Terrarium construction - Das Terrarienbau Forum (http://www.forum.terra-cons.de/index.php)
- Einrichtung (http://www.forum.terra-cons.de/board.php?boardid=29)
-- Substrate (http://www.forum.terra-cons.de/board.php?boardid=31)
--- Sand-Lehm Gemisch !?! (http://www.forum.terra-cons.de/thread.php?threadid=3594)


Geschrieben von Herzblut am 11.12.2009 um 15:48:

  Sand-Lehm Gemisch !?!

Hallo!

Ich bin jetzt mit meinem Terrarium soweit fertig und ich wollte heute das Sand-Lehm-Gemisch einfüllen!

Habe dazu 50kg Lehm ->Lehmpulver
Und jede Menge Spielsand aus dem Baumarkt!

So, jetzt bin ich mir aber mit dem Mischungsverhältnis noch nicht so im Klaren. Ich habe zwei Bartagamen, aber noch nicht ausgewachsen! Ich denke ich werde ein Verhältnis von 1:8 nehmen, wie es auch der Verkäufer auf der Seite vorschlägt. Aber das Lehmpulver liegt jetzt auch schon ein halbes Jahr bei mir in der Garage, verlor es da vielleicht etwas an Qualität und sollte ich dann vielleicht mehr Lehmpulver verwenden??? Was meint Ihr?

Ich wollte so vorgehen. Ich hole mir einen Großen Eimer und werde da portionsweise das Sand-Lehm Gemisch herstellen. Also z.B. 16kg Sand und 2kg Lehm trocken vermischen. Dann werde ich etwas Wasse hinzugeben und nochmals vermischen (...Wie viel Wasser ???) Danach das Gemisch ab ins Terrarium! Ist das so okay???

Liebe Grüße



Geschrieben von Herwe am 11.12.2009 um 17:23:

 

Ich kenn mich jetzt mit Sand und co im Terra nicht so aus, aber ich würde kein Wasser untermischen.

Einfach das trockene Sand-Lehmgemisch ins Terra und etwas festdrücken, die feuchtigkeit bekommt der Sand dann übers besprühen oder wird nicht gesprüht bei Bartagamen?!

Die Lehm Quallität leidert nicht durch Lagerung, es kann höchstens verklumpen weil es Feuchtigkeit zieht.



Geschrieben von Herzblut am 11.12.2009 um 18:44:

 

Hey, nein der Lehm hat KEINE Feuchtigkeit gezogen!

Okay, aber eigentlich tue ich nicht viel besprühen, ich denke etwas Wasser muss schon dazu, weil ganz ohne verbindet sich der Lehm mit dem Sand ja gar nicht gescheit. Nur wieviel Wasser?

Liebe Grüße



Geschrieben von vanessa3388 am 11.12.2009 um 18:53:

 

Hallo,
der Sand muss wenn du ihn mit dem Lehm mischst feucht sein, also nicht nass. Der Spielkastensand aus dem Baumarkt ist in der Regel schon feucht wenn man ihn kauft.
Wenn du trockenen Sand und Lehmpulver verwendest härtet das ganze nicht aus.
Die Tier aber erst ins Terrarium setzten wenn das gemisch ausgehärtet ist, also nicht ins nasse.

Darf ich fragen wie gross dein Terrarium, bzw. was du mit so viel Lehm willst... damit kannst du ja 400kg Sand anmischen...
oder hast du auf Vorrat gekauft?
Oder hast du ihn besonders billig bekommen ;-)
Ich habe auf einer 130x50 Grundfläche mit einer circa einfüllhöhe von 10 cm gerade mal 35kg Sand verbraucht...

LG
Vanessa



Geschrieben von Herzblut am 11.12.2009 um 19:28:

 

Okay stimmt, der Sand ist ja schon etwas feucht. Wenn ich merke, dass trotzdem noch etwas Wasser fehlt mische ich noch etwas hinein!

Mein Terra hat eine Grundfläche von 200cm*100cm
Wollte schon ziemlich hoch Sand einfüllen, ich schau dann mal wann der Hausboden nachgibt^^ :-)

Liebe Grüße



Geschrieben von Herzblut am 15.12.2009 um 19:34:

  RE: Sand-Lehm Gemisch !?!

Hallo!

Ich hab jetzt heute das Bodensubstrat eingefüllt. Auf 30 kg Sand ca. 5 kg Lehm, also ein Verhältnis von ca. 1:6!
Habe aber bis jetzt erst 4 "Fuhren" gemacht, also insgesamt 140kg. Da mein Vater gemeckert hat, dass das viel zu viel wäre und der Unterbau des Terrariums dieses Gewicht nicht halten könne. Da bin ich jetzt natürlich am Rätseln, was ich mache. Ich habe den Sand festgedrückt und warte jetzt bis er trocknet, ich frage mich nur, ob es jetzt schlimm ist, wenn ich morgen oder übermorgen über den angedrückten Sand, nochmal neues drübermache und andrücke??? Ich will auch hinten in die Mitte des Terrariums auch noch einen Hügel machen, da können sie dann noch größere Löcher graben. Ist das eine gute Idee???

Liebe Grüße



Geschrieben von Herwe am 15.12.2009 um 20:09:

 

Neuen drauf machen ist ansich kein Problem, solltest nur den alten Sand etwas anfeuchten das er sich mit dem neuen verbinden kann.
Ansont kann es passieren das er sich einfach abnehmen lässt.



Geschrieben von Herzblut am 15.12.2009 um 20:48:

 

Okay, dann werde ich morgen "unauffällig" noch etwas Sand reinmachen!



Geschrieben von Thomas1963 am 07.06.2017 um 16:26:

  RE: Sand-Lehm Gemisch !?!

Zitat:
Original von Herzblut
Hallo!

Ich hab jetzt heute das Bodensubstrat eingefüllt. Auf 30 kg Sand ca. 5 kg Lehm, also ein Verhältnis von ca. 1:6!
Habe aber bis jetzt erst 4 "Fuhren" gemacht, also insgesamt 140kg. Da mein Vater gemeckert hat, dass das viel zu viel wäre und der Unterbau des Terrariums dieses Gewicht nicht halten könne. Da bin ich jetzt natürlich am Rätseln, was ich mache. Ich habe den Sand festgedrückt und warte jetzt bis er trocknet, ich frage mich nur, ob es jetzt schlimm ist, wenn ich morgen oder übermorgen über den angedrückten Sand, nochmal neues drübermache und andrücke??? Ich will auch hinten in die Mitte des Terrariums auch noch einen Hügel machen, da können sie dann noch größere Löcher graben. Ist das eine gute Idee???

Liebe Grüße


Unterbau mit stabilen Metallwinkeln an allen Ecken fixieren


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH