Terrarium construction - Das Terrarienbau Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen regeln portal

Terrarium construction - Das Terrarienbau Forum » Terrarienbau » Glasterrarien » Jemen -Terrarium » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Jemen -Terrarium
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Naiyola
Forenmitglied


Dabei seit: 21.04.2012
Beiträge: 34
Name: Chris
Stadt: Saarland

Jemen -Terrarium Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Huhu,
wollt mal Bilder zeigen von meinem Jemenchamäleon seinem Terra, im Moment ist er noch halbwüchsig, das Terra hat die Maße 120 hoch, 60 tief x80 breit.
Bepflanzt mit Efeutute, Kletterficus, Ficus, Golliwoog(weil er da gerne nascht)
Äste sind Korkäste und Korkenzieherweide. Die Rückwand besteht aus Fake-Bambusmatten und darin Pflanzentaschen. Die Deckenglasplatte haben wir abmontiert und sie durch eine Gitterblechplatte getauscht, damit genug Belüftung da ist.
Beleuchtung ist eine Tageslichtlampe (weiß grad nciht welche Marke), eine UV Lampe und ein Wärmespot, guck morgen nochmal nach, welche Marken.
Boden ist im Moment nicht vorhanden. Ist als kleines Paludarium gehalten mit knapp 10cm Wasserstand mit Guppys, wo er sich Fische schießen kann. Gefiltert ist es natürlich und wird einmal pro Woche Wasser gewechselt.
Wenn er ausgewachsen ist, wird er ein großes 2m Terra bekommen, ist im moment erst im Kopf existent und soll ebenfalls ein Paludarium werden, nur, dass das Becken davor ist und dahinter noch Land. Das dauert aber noch ein bisschen...

LG Chris
04.08.2012 22:11 Naiyola ist offline E-Mail an Naiyola senden Beiträge von Naiyola suchen Nehmen Sie Naiyola in Ihre Freundesliste auf
Naiyola
Forenmitglied


Dabei seit: 21.04.2012
Beiträge: 34
Name: Chris
Stadt: Saarland

Themenstarter Thema begonnen von Naiyola
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

so, nun die Bilder.

Dateianhänge:
jpg karl 008 - Kopie.jpg (173 KB, 290 mal heruntergeladen)
jpg karl 011 - Kopie.jpg (367 KB, 234 mal heruntergeladen)
jpg karl 013 - Kopie.jpg (373,07 KB, 243 mal heruntergeladen)
05.08.2012 11:35 Naiyola ist offline E-Mail an Naiyola senden Beiträge von Naiyola suchen Nehmen Sie Naiyola in Ihre Freundesliste auf
Naiyola
Forenmitglied


Dabei seit: 21.04.2012
Beiträge: 34
Name: Chris
Stadt: Saarland

Themenstarter Thema begonnen von Naiyola
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hier nochmal der Karl direkt =)

Dateianhang:
jpg karl 030 - Kopie.jpg (142 KB, 233 mal heruntergeladen)
05.08.2012 12:33 Naiyola ist offline E-Mail an Naiyola senden Beiträge von Naiyola suchen Nehmen Sie Naiyola in Ihre Freundesliste auf
dayw4lker83 dayw4lker83 ist männlich
Forenmitglied


Dabei seit: 15.04.2010
Beiträge: 69
Terrarianer seit: 2009
Züchter: Nein
Name: Alex
Stadt: Ingelheim

RE: Jemen -Terrarium Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Naiyola
Boden ist im Moment nicht vorhanden. Ist als kleines Paludarium gehalten mit knapp 10cm Wasserstand mit Guppys, wo er sich Fische schießen kann.


Hast du dich gründlich mit der Haltung eines C.calyptratus beschäftigt?
Die Tiere in einem Mix aus Paludarium/Terrarium zu halten ist völliger Schwachsinn und alles andere als optimal.
Er wird auch mit 1000%iger Wahrscheinlickeit keine Guppys schiessen.
Wie kommst du auf diese Idee?

Ich kann dir nur DIESE Seite empfehlen.


Gruß

__________________
1.0 Chamaeleo calyptratus
0.1 Grammostola rosea
0.1 Homo sapiens ;-P
05.08.2012 22:59 dayw4lker83 ist offline E-Mail an dayw4lker83 senden Beiträge von dayw4lker83 suchen Nehmen Sie dayw4lker83 in Ihre Freundesliste auf
Naiyola
Forenmitglied


Dabei seit: 21.04.2012
Beiträge: 34
Name: Chris
Stadt: Saarland

Themenstarter Thema begonnen von Naiyola
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

er schießt sich die Guppys....
ist mir schon klar, dass im jemen kein teich drunter steht, nur bleibts jetzt erstmal so, bis die krebse größer sind ud dann wirds wieder trockengelegt... er geht eh nicht auf den boden


ist halt so gekommen, weil da spaludarium von meinen zwei schlangenhalsschildkröten genuzt wurde. nun ist de karl aber zu groß geworden, und musste aus seinem aufzuchtsterra raus. deswegen wohnt er jetzt im großen, nur hatte ich im wasserteil krebsnachwuchs und kann den noch nicht ins große becken setzen, weil sie sonst efressen werden. die tötels sind jetzt als paludarium erstma in karls aufzuchtterra, bis sie größer werden, weil mir das mit den innenliegenden kabeln für die wärmeund uv für die törtels zu heikel wurde..

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Naiyola: 06.08.2012 20:58.

05.08.2012 23:22 Naiyola ist offline E-Mail an Naiyola senden Beiträge von Naiyola suchen Nehmen Sie Naiyola in Ihre Freundesliste auf
jaybee
Forenmitglied


images/avatars/avatar-634.jpg

Dabei seit: 20.07.2008
Beiträge: 596
Terrarianer seit: 2003
Züchter: Nein
Name: Jana
Stadt: Berlin
Land: Deutschland

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hi,

das würde ich aber zu gern mal sehen, wie sich das chamäleon guppys aus dem aquarium schießt... ich kann es mir nicht wirklich vorstellen, schon allein das schießen von feuchtem futter (gurke) stellt so ein chamäleon vor fast unlösbare probleme...

außerdem ist es unverantwortlich, ein aquarium, in dem schildkröten gehalten wurden - ich hoffe, du hast es gründlichst gereinigt/desinfiziert, denn schildkröten sind zumeist träger von für sie selbst nicht pathogenen, wohl aber für andere reptilien lebensbedrohlichen keimen (amöben...)...

lg jana

__________________
LEBEN UND LEBEN LASSEN
07.08.2012 18:49 jaybee ist offline E-Mail an jaybee senden Beiträge von jaybee suchen Nehmen Sie jaybee in Ihre Freundesliste auf
Stefan Stefan ist männlich
Terrarium Construction Team


images/avatars/avatar-787.gif

Dabei seit: 01.08.2008
Beiträge: 1.103
Terrarianer seit: 1997
Züchter: Ja
Name: Stefan
Stadt: Kamp-Lintfort
Land: Schlaraffenland.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ein Problem kann es auch mit dem Kot und den Futtertieren geben, wenn sie ins Wasser fallen und dort verrottet und das gleiche hat man leider auch mit einem Wasserfall, die Keimbildung kann sehr schnell entstehen und da hilft leider auch kein schnelles reinigen.
Du solltest also schnell handeln und dein Wasserteil trocken legen, auch wenn er noch so schön im Terrarium aussieht .
Gruß Stefan

__________________

07.01.2013 08:10 Stefan ist offline E-Mail an Stefan senden Homepage von Stefan Beiträge von Stefan suchen Nehmen Sie Stefan in Ihre Freundesliste auf
Naiyola
Forenmitglied


Dabei seit: 21.04.2012
Beiträge: 34
Name: Chris
Stadt: Saarland

Themenstarter Thema begonnen von Naiyola
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ja, ich hatte schon damals nach einer Woche es trockengelegt, das Problem war eben echt, dass ich es als Palu für die Krötenbabys hatte, dann unser Cham aber so einen Schuss gemacht hat, dass er in dieses musste. Habe dann umgesiedelt, die kleinen Törtels in sein Aufzuchtbecken (45x45 mit 20cm Wasserstand), mittlerweile sind sie aber in einem 100cm Becken, war halt nur für den Anfang. Der Karl hat jetzt Humusboden und fühlt sich pudelwohl. Nochmal zwei Fotos =)

http://s7.directupload.net/file/d/3128/8ze2rf6e_jpg.htm

http://s7.directupload.net/file/d/3128/vtcesfwf_jpg.htm


Wie schaut denn das mit einem Paludarium aus, wo das Landteil nicht über, sondern hinterm Wasser ist? Denn mein Bock geht ja nie auf den Boden, hätte so überhaupt keine berührung mit den Schildkröten, es sind Chelodina und gehen fast nur zum eier legen hinaus, bzw. die weibchen wenn die eier tragen.. daher wäre kontakt fast ausgeschlossen... Was meint ihr dazu?

LG Naiyola

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Naiyola: 07.01.2013 20:07.

07.01.2013 19:10 Naiyola ist offline E-Mail an Naiyola senden Beiträge von Naiyola suchen Nehmen Sie Naiyola in Ihre Freundesliste auf
Stefan Stefan ist männlich
Terrarium Construction Team


images/avatars/avatar-787.gif

Dabei seit: 01.08.2008
Beiträge: 1.103
Terrarianer seit: 1997
Züchter: Ja
Name: Stefan
Stadt: Kamp-Lintfort
Land: Schlaraffenland.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi Naiyola,
das hast du toll gemacht .
Wenn ich dir noch einen Tipp geben darf, dann wäre der, das du eventuell die momentane Rückwand gegen eine strukturierte Korkrückwand austauscht. Wirst sehen, dein Karl wird die neue Rückwand lieben ...
Gruß Stefan

__________________

07.01.2013 19:50 Stefan ist offline E-Mail an Stefan senden Homepage von Stefan Beiträge von Stefan suchen Nehmen Sie Stefan in Ihre Freundesliste auf
Naiyola
Forenmitglied


Dabei seit: 21.04.2012
Beiträge: 34
Name: Chris
Stadt: Saarland

Themenstarter Thema begonnen von Naiyola
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo, guck mal hab grad noch was nachgetragen ....

ja, so war das ehemals auch geplant nur hatten wir vor dem Karl ein Panther (1 Woche) weil wir falsch beraten wurden mit Beleuchtung, Becken und überhaupt (das Becken wie ihr seht, darin ein Panther so groß wie mein Daumennagel) ist ja klar, dass das nicht gut geht. nach einer Woche ist es gestorben. Der Rückwandvorschlag war auch von demjenigen, er meinte Kork würde zu nass werden, die Variante wäre besser.... hätte auch lieber Kork genommen. Aber irgendwann gibt Kork, ich meine die Größe Terra geht für ihn ja eh nicht ewig. =)
LG
07.01.2013 20:35 Naiyola ist offline E-Mail an Naiyola senden Beiträge von Naiyola suchen Nehmen Sie Naiyola in Ihre Freundesliste auf
jaybee
Forenmitglied


images/avatars/avatar-634.jpg

Dabei seit: 20.07.2008
Beiträge: 596
Terrarianer seit: 2003
Züchter: Nein
Name: Jana
Stadt: Berlin
Land: Deutschland

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hi,

die beckengröße war mit 100%-iger sicherheit nicht grund für das zeitige ableben des chamäleons ;). da war vermutlich schon vorher was im busche... und dass kork zu nass wird, ist natürlich unsinn :D. im gegenteil, es nimmt feuchtigkeit auf und gibt diese langsam wieder ab. die derzeitige rückwand ist dagegen gar nicht geeignet fürs klima. im gegenteil. in den "röhrchen" können sich bestens keime bilden (schimmelpilz etc.), die für die lunge des chamäleons schon durchaus heikel werden können.

und was die haltung zusammen mit schildkröten angeht, da kann ich nur dringendst abraten. schildkröten sind träger von für andere reptilien hochgefährlichen keimen/parasiten (amöben). sie selbst leben mit denen problemlos, ein chamäleon oder anderes reptil kann daran ganz fix eingehen.

lg jana

__________________
LEBEN UND LEBEN LASSEN

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von jaybee: 07.01.2013 20:56.

07.01.2013 20:53 jaybee ist offline E-Mail an jaybee senden Beiträge von jaybee suchen Nehmen Sie jaybee in Ihre Freundesliste auf
Naiyola
Forenmitglied


Dabei seit: 21.04.2012
Beiträge: 34
Name: Chris
Stadt: Saarland

Themenstarter Thema begonnen von Naiyola
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ja, finde die rückwand auch nicht geeignet, nur wurde es uns damals so geraten.. wird irgendwann geändert, im moment gehts gar nicht. ja er hatte bestimmt schon zusätzlich einn knick... aber wen man so ein kleines tier mit so einem becken verkauft und dann als futter obstfliegen verkauft... die alle auf dem boden sitzen und das kleine oben, wo es hingehört... kann das nichts werden. ich hab ihm dann futter in die nähe gesetzt, nur hatte er da denk ich schon einen knick... denn nach dem dritten tag gings abwerts, ach einer woche wars vorbei... die beleuchtung war auch der größte mist, den er uns da verkauft hat.. aber nun das ist jetzt vorbei...

ich weiß das schon mit den schildkrötenparasiten, nur dachte ich, wenn sie ja gar nicht in kontakt kommen... könnte ja nichts passieren. dachte halt ich kann verbinden, aber okey, dann denk ich mir etwas seperates aus. Fakt ist nur, dass ich für die Chelodina mccordi ein Paludarum bauen möchte (bis die größer werden und es soweit ist dauerts aber noch) damit die Katze auch nicht reinkommt und weil ichs einfach schön finde. gibt es da nicht noch etwas, was vielleicht harmonieren würde, also ein Reptil fürs Landteil? Wird ja auch hoch gebaut, also die wände verkleidet usw. .....
07.01.2013 21:55 Naiyola ist offline E-Mail an Naiyola senden Beiträge von Naiyola suchen Nehmen Sie Naiyola in Ihre Freundesliste auf
Herwe Herwe ist männlich
Terrarium Construction Team


images/avatars/avatar-939.jpg

Dabei seit: 08.02.2009
Beiträge: 1.194
Terrarianer seit: 1990
Züchter: Nein
Name: Manuel
Stadt: Wurmberg
Land: Deutschland

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nein, eine Harmonie zwischen Schildkröten und Reptilien gibt es nicht!
Die Gefahr ist einfach zu groß und zum Schutz des jeweiligen Tieres sollte man sich daran halten.

__________________
*** Ein angenehmes Laster ist einer langweiligen Tugend bei weitem vorzuziehn.***
07.01.2013 22:44 Herwe ist offline E-Mail an Herwe senden Beiträge von Herwe suchen Nehmen Sie Herwe in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Herwe in Ihre Kontaktliste ein
Naiyola
Forenmitglied


Dabei seit: 21.04.2012
Beiträge: 34
Name: Chris
Stadt: Saarland

Themenstarter Thema begonnen von Naiyola
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

naja, dann wirds halt nur ein schönes Landteil als Eiablageplatz und schönen Pflanzen =)
07.01.2013 22:46 Naiyola ist offline E-Mail an Naiyola senden Beiträge von Naiyola suchen Nehmen Sie Naiyola in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Terrarium construction - Das Terrarienbau Forum » Terrarienbau » Glasterrarien » Jemen -Terrarium

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH